Depotregeln PLATOW Börse

Grundsatz: PLATOW Musterdepots werden fiktiv geführt, zeichnen sich durch Nachbildbarkeit und Transparenz aus.

Transaktionen werden Abonnenten exklusiv vorab angekündigt, in der Regel erfolgen Käufe und Verkäufe mit Limit. Wird das Limit nicht erreicht, wird die Transaktion auch im Musterdepot nicht durchgeführt. Orders sind in der Regel zeitlich begrenzt, weitere wichtige Modalitäten (Börsenplatz, Stückzahl, ISIN) klar definiert.

Börsenplatz normalerweise Xetra. In Ausnahmefällen Frankfurt oder ein ausländischer Handelsplatz, was dann vorab definiert wird.

Stopps gelten intraday. Ausbuchung zum entsprechenden Kurs aus dem fortlaufenden Handel.

Bei Investitionsgrad, Cashquote und Einzelwertgewichtung unterliegen wir keinen Restriktionen.

Transaktionskosten werden nicht eingerechnet, Guthabenverzinsung ebenso nicht.

Performance wird seit Jahresstart und seit Auflegung am 01.01.1996 ausgewiesen.


Weitere Artikel in dieser Ausgabe: