Software AG – CEO setzt Zeichen

Bei der Software AG stehen neue Zeiten an Bei der Software AG stehen neue Zeiten an
© Software AG
(01.11.2018)

Seit dem 1.8. ist Sanjay Brahmawar der neue starke Mann bei der Software AG in Darmstadt. Im Februar will er seine Strategie für den Konzern erläutern. Mit einer ersten wichtigen Personalentscheidung im Vorstand hat er gezeigt, welcher Bereich bei ihm wichtig werden wird.

Bei unserem Musterdepotwert Software AG setzt CEO Sanjay Brahmawar ein erstes personelles Ausrufezeichen. Der Vertrag von Vertriebsvorstand Eric Duffaut wird nach nur vier Jahren nicht verlängert. An seiner Stelle soll der frühere Oracle- und SAP-Manager John Schweitzer den Umsatz auf dem für das MDAX-Unternehmen wichtigen US-Markt (aktuell: knapp ein Drittel der Konzernerlöse) steigern. Schweitzer bringt dafür einen Hauch von Silicon Valley zu den Darmstädtern, denn er wird weiter von Kalifornien aus arbeiten.

Für uns ist aber v. a. bezeichnend, wie der neue Chief Customer Officer seinen Wechsel begründet: Er komme „zum richtigen Zeitpunkt" zu einem Unternehmen, das über „marktführende Produkte" und eine „solide Finanzlage" verfüge. Klingt für uns nach weiteren Übernahmen, mit denen er das ihm ins Pflichtenheft geschriebene Wachstum des globalen Digitalgeschäfts vorantreiben will. Die Aktie (38,71 Euro; DE000A2GS401) hat sich mit der Personalie wieder an die kurzfristige 38-Tagelinie bei 39,07 Euro herangepirscht. Danach könnte das Papier, das ein günstiges 2019er-KGV von 14 aufweist, die 200-Tagelinie bei 41,66 Euro ins Visier nehmen.

Unsere aktuelle Einschätzung zur Aktie der Software AG lesen Sie in der PLATOW Börse v. 31.10.2018.