Hogan Lovells regelt Europa-Führung neu

(12.06.2018)

Das Europa-Geschäft der Sozietät Hogan Lovells wird künftig von Paris aus gesteuert.

Marie-Aimée de Dampierre wurde mit Wirkung zum 1.7. zur neuen Europa-Chefin (ex-GB) ernannt und folgt damit auf Partner Burkhart Goebel (Hamburg/Madrid), der zum 1. Juli an die Spitze der globalen Praxisgruppe Gewerblicher Rechtsschutz, Medien und Technologie wechseln wird. De Dampierre gehört der Sozietät seit 19 Jahren an und gilt als Expertin für Marken-, Urheber- und Designrecht. Als erste Frau in der Kanzleigeschichte ist sie nun verantwortlich für die 14 Büros von Hogan Lovells in Kontinentaleuropa, darunter die deutschen Standorte Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München.