Ottobock – Medizintechniker will sich US-Konzern Hanger schnappen

Ottobock – Medizintechniker will sich US-Konzern Hanger schnappen
(04.12.2017)

Für das beschauliche Duderstadt ist Ottobock ein echtes Schwergewicht. Tatsächlich zählt der Prothesen-Spezialist zu den größten der Welt. Unter der Führung von Gründerenkel Hans Georg Näder, der zugunsten seines extravaganten Lebensstils gerne in die eigene Tasche wirtschaftet, schwächelte der MedTech-Konzern operativ zuletzt erheblich. Darunter leiden vor allem die Investitionen, was auf dem forschungsintensiven Gebiet der Prothesen- und Orthesen-Herstellung, dem Kerngeschäft von Ottobock, schnell zum Problem werden kann. Um die Investitionsdisziplin wieder zu beleben, ohne große Opfer bringen zu müssen, hatte sich Näder den Privatinvestor EQT ins Haus geholt.

Für über 600 Mio. erhielt EQT 20% der Firmenanteile.  Für die Auszahlung der letzten 100 Mio. Euro fordert EQT allerdings Zugeständnisse bei der Wachstumsstrategie. Kurzum: Ottobock soll akquirieren. Genau das steht nach PLATOW-Informationen kurz bevor. Übernahmeziel soll der US-Konzern Hanger sein, einem Versorger prothetischer und orthetischer Produkte und Dienstleistungen. Ein idealer Brückenschlag zwischen Produktion und Vertrieb. Damit hätte EQT eine solide Ausgangsposition, um das Kerngeschäft von Ottobock aufzupäppeln. Die nötige Erfahrung im Umgang mit Medizintechnik bringt EQT mit, die u. a. die MedTech-Konzerne Lima und Clinical Innovations im Portfolio haben. Der Deal könnte angesichts der dominanten Marktstellung von Ottobock und Hanger in den USA jedoch die Wettbewerbshüter aufs Tapet rufen. Kommentieren will dies in Dudenstadt keiner.


Für EQT gibt es nebst Wachstumsstrategie noch andere Baustellen. Näder und sein neuer Investor müssen sich um die Neugestaltung der Chefetage bemühen. Gemeinsam gilt es, einen Nachfolger für Stefan Ingildsen zu finden. Der CFO hatte Mitte November sein Amt niedergelegt. Auch Näder zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Wenn mit Oliver Scheel ab 2018 dann erstmals in der Firmengeschichte ein Familienfremder die operativen Geschicke bei Ottobock Healthcare leiten wird, will Näder in den Verwaltungsrat wechseln.