TOP-THEMA

  • OHB – Blaupause Rheinmetall?
    (22.08.2017)

    Die E-Mail, die der OHB-Vorstandschef am Dienstagabend kurz nach der Tagesschau erhielt, trug den schlichten Betreff „Brief an Marco Fuchs". Inhalt und vor allem der Name des Absenders sorgten aber für Alarm: Guy Wyser-Pratte. Der 77-Jährige hatte sich in den 1970er Jahren als „aktivistischer Aktionär" in den USA einen Namen gemacht und ist spätestens seit der Jahrtausendwende auch in Deutschland kein Unbekannter mehr. U. a. bei Rheinmetall, Mannesmann, Vossloh und dem Kuka-Vorgänger IWKA hatte er sich eingekauft, mit Forderungen zum Umbau Unruhe gestiftet und sich teils mit (finanziellem) Erfolg nach einiger Zeit wieder zurückgezogen.

    weiter

Wirtschaft

IFA Berlin – Produktfeuerwerk der nächsten Generation

(21.08.2017)

Wenige Tage bevor in Berlin die Internationale Funkausstellung IFA (1. bis 6.9.) zum Schaulauf der Technik-Highlights der Unterhaltungselektronik einlädt, sorgt der Gastgeber gfu mit einem Blick auf die Entwicklung der Branche schon mal für Vorfreude. Denn bislang stehen die digitalen Helferlein für den Heimgebrauch hoch im Kurs.

 
Mehr Meldungen von Wirtschaft

Finanzen

Talanx will mehr Gewinn machen

(16.08.2017)

Bis auf 35,75 Euro stürmte die Talanx-Aktie Mitte August, ehe ein schwacher Gesamtmarkt und die Zahlen der 50%-Tochter Hannover Rück für Gewinnmitnahmen sorgten. Bei der Vorlage der Hj.-Daten folgte nun die von uns schon bei den Q1-Werten (vgl. PB v. 16.6.) erwartete Prognoseerhöhung und der Sprung des Papiers (36,12 Euro; DE000TLX1005) auf ein Rekordhoch.

 
Mehr Meldungen von Finanzen

Recht

Neue Vorschriften zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen in Kraft

(08.08.2017)

Am 01. August 2017 ist die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) vollständig in Kraft getreten. Die bundesweit geltenden Vorschriften lösen die bisherigen landesrechtlichen Regelungen ab. Neben der chemischen Industrie ist auch die Hafen- und Logistikwirtschaft von den neuen Regelungen betroffen. „Unternehmen dieser Branchen müssen sich nun darauf einstellen, dass sich u. a. die Einstufungen für wassergefährdende Stoffe ändern und neue Dokumentationspflichten und Prüffristen gelten“, so Anne Rausch, Counsel bei CMS Hasche Sigle in Köln.

 
Mehr Meldungen von Recht
(07.08.2017)

Print, Digital, Live-Journalismus – diese drei Geschäftsfelder sollen die Zukunft der Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) auf ein solides Fundament stellen. Um vor allem das noch junge Standbein Live-Journalismus zu stärken, übernimmt das Verlagshaus zum 31. Oktober 2017 eine Mehrheitsbeteiligung von 81% an Euroforum, dem Marktführer für Konferenzen, Seminare und Jahrestagungen im deutschsprachigen Raum.

...
hello

Werbemarkt – Ströer greift mit Gleiss Lutz bei Ranger zu

Atommüll – Energieversorger ordnen mit Freshfields Entsorgung neu

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

powered by EQS
22.08.2017 technotrans AG Interim Report 1-6/2017
22.08.2017 MeVis Medical Solutions AG Interim report third quarter of fiscal 2017
22.08.2017 zooplus AG Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
22.08.2017 Petro Welt Technologies AG Publication of half-year report 2017
22.08.2017 va-Q-tec AG Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
21.08.2017 C-QUADRAT Investment AG Interim report as of June 30, 2017
21.08.2017 DATAGROUP SE Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichta...
21.08.2017 Sberbank Бухгалтерский баланс по форме 0409806 на 1 ...
21.08.2017 Sberbank Form-0409806 (Balance Sheet) as of 1 August...
18.08.2017 Grand City Properties S.A. Veröffentlichung Halbjahresabschluss
powered by EQS

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

PLATOW Special Immobilien Sommer 2017 "Immobilien dringend gesucht – Deutschland im Investmentfieber" PLATOW Special Immobilien Sommer 2017 "Immobilien dringend gesucht – Deutschland im Investmentfieber"

 

Eine hohe Flächennachfrage, 0% Zinsen und eine brummende Konjunktur: Die Rahmenbedingungen für den Immobilienmarkt könnten kaum besser sein. Dennoch wächst die Unsicherheit der professionellen Marktteilnehmer. Im Fokus steht weniger die irreführende Diskussion um das Platzen einer Blase bei Wohnungen als vielmehr die Frage, warum Deutschland trotzdem gerade mal um 1,5% wächst und wie es weitergeht, wenn die EZB voraussichtlich ab 2018 die Zügel anziehen wird. Dazu kommt als neuer Unsicherheitsfaktor die Politik, wo die Folgen von Trumps Regierungsstil und Brexit bis auf den Immobilienmarkt strahlen können.

zum Bestellformular
PLATOW Special Renditechancen 2017 "Baustelle Geldanlage – Mit Aktien auf die Überholspur" PLATOW Special Renditechancen 2017 "Baustelle Geldanlage – Mit Aktien auf die Überholspur"

 

Die Zeit des extrem billigen Geldes neigt sich langsam ihrem Ende zu. Dennoch bleiben Aktien erste Wahl. 2016 fuhren die deutschen Unternehmen Rekordgewinne ein und zahlten üppige Dividenden. Auch 2017 ist die Gewinndynamik ungebrochen. Auf 28 Seiten hat das PLATOW-Team für Sie die wichtigsten Anlagetrends sowie konkrete Empfehlungen zusammengestellt.

zum Bestellformular
PLATOW Prognose 2017 "Aktie schlägt Niedrigzins – Die 50 besten Anlageempfehlungen" PLATOW Prognose 2017 "Aktie schlägt Niedrigzins – Die 50 besten Anlageempfehlungen"

 

Die internationalen Notenbanken haben seit der großen Finanzkrise ihren geldpolitischen Instrumenten-Kasten massiv erweitert. Mit gewaltigen Anleihekaufprogrammen versuchen EZB und Bank of Japan der Inflation Beine zu machen und die Konjunktur anzukurbeln. Sie experimentieren mit Negativzinsen und die japanische Notenbank will sogar die Zinsstrukturkurve steuern. Trotzdem kommen Inflation und Konjunktur kaum vom Fleck. Die von der US-Zentralbank Fed vor einem Jahr eingeleitete Zinswende geriet schnell wieder ins Stocken. Die scheinbar so mächtigen Notenbanken sind offensichtlich am Ende ihres Lateins angelangt.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Schlussverkauf bei Immobilien – Wie lange Draghis Doping noch wirkt" PLATOW Special Immobilien "Schlussverkauf bei Immobilien – Wie lange Draghis Doping noch wirkt"

 

Die Optimisten sind auf dem Vormarsch. Noch vor einem Jahr  prognostizierten vorsichtige Marktteilnehmer einen bevorstehenden Preis-Peak bei Immobilien. Davon ist fast nichts mehr zu hören: Immer mehr Geld strömt in den Markt. Gute Objekte sind mittlerweile absolute Mangelware.

zum Bestellformular