TOP-THEMA

  • Ludwig Beck hat zu kämpfen
    (24.08.2016)

    Schlechtes Wetter hat einem Textileinzelhändler schon manches Geschäftsjahr verhagelt. Ist es nass, kalt und windig, flanieren eben auch weniger shoppingfreudige Damen durch die Fußgängerzonen. Neu ist jedoch, Terroranschläge und Amokläufe in mögliche Jahresprognosen einbeziehen zu müssen. Und doch gibt es (leider) solche Fälle, wie das Beispiel Ludwig Beck zeigt. Der Amoklauf im Münchener Olympia-Einkaufszentrum im Juli fand nur etwa 6 km Luftlinie entfernt von Becks Stammhaus am Marienplatz statt. So macht denn auch der Vorstand des Textileinzelhandelskonzerns seine Prognose davon abhängig, ob im zweiten Halbjahr mit einem schwächeren Touristenaufkommen gerechnet werden muss.

    weiter

Wirtschaft

Postbank ändert Gebührenmodell bei Girokonten

(22.08.2016)

Viele Kunden der Postbank müssen künftig für ihr Girokonto bezahlen. Die größte Privatkundenbank Deutschlands und Tochter der Deutschen Bank kündigte am Freitag eine Neuausrichtung ihrer Kontolandschaft und ein verändertes Preismodell an. Danach wird es zwar nach wie vor ein kostenloses Girokonto geben, der monatliche Mindestgeldeingang dafür steigt aber deutlich von 1 000 auf 3 000 Euro. Zudem müssen Kunden vom „Giro plus Konto“ zum Komfort-Konto „Giro extra plus“ wechseln. Rd. 5,3 Mio. Postbank Girokunden informiert das Geldhaus derzeit per Brief über die Veränderungen und neuen Preismodelle.

 
Mehr Meldungen von Wirtschaft

Finanzen

MBB läuft nach PLATOW-Drehbuch

(18.08.2016)

So schnell, wie derzeit der Kurs von MBB steigt, kommen wir mit den Anpassungen für Stopp und Nachkauflimits kaum noch hinterher. Hatten wir erst in PLATOW Börse vom 8.6. den Stopp auf 24,20 Euro nachgezogen, liegt dieser nun schon wieder 37% und damit viel zu weit unter dem aktuellen Aktienpreis. Wir hatten nicht trotz, sondern gerade wegen des seinerzeit erreichten Allzeithochs zum Einstieg geraten, schließlich stünden „der Aufwärtsentwicklung aus charttechnischer Sicht keine Hindernisse mehr im Weg“.

 
Mehr Meldungen von Finanzen

Recht

Hengeler Mueller begleitet Fusion im Gesungheitssektor

(09.08.2016)

Median, die mehrheitlich von der niederländischen Beteiligungsfirma Waterland Private Equity gehalten wird, hat vor kurzem bekanntgegeben, dass die AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft AG, Düsseldorf, im Laufe des kommenden Jahres mit Median fusionieren wird. Ein entsprechender Vertrag wurde zwischen den Beteiligten unterzeichnet. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Median ist ein Gesundheitsunternehmen mit derzeit 78 Rehabilitationskliniken, Akutkrankenhäusern, Pflege- und Wiedereingliederungseinrichtungen an 45 Standorten.

 
Mehr Meldungen von Recht
(08.08.2016)

Median, die mehrheitlich von der niederländischen Beteiligungsfirma Waterland Private Equity gehalten wird, hat vor kurzem bekanntgegeben, dass die AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft AG, Düsseldorf, im Laufe des kommenden Jahres mit Median fusionieren wird. Ein entsprechender Vertrag wurde zwischen den Beteiligten unterzeichnet. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Median ist ein Gesundheitsunternehmen mit derzeit 78 Rehabilitationskliniken, Akutkrankenhäusern, Pflege- und Wiedereingliederungseinrichtungen an 45 Standorten.

...
hello

Clifford Chance hilft chinesischem Investor bei Akquisition

Osram stößt mit Latham & Watkins und Linklaters Lampengeschäft ab

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

24.08.2016 WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG Hauptversammlung
24.08.2016 Varengold Bank AG Hauptversammlung
24.08.2016 Linde AG DB Corporate Days
24.08.2016 EDAG Engineering Group AG Publication half year report 2016
24.08.2016 EDAG Engineering Group AG Analyst Call Q2/2016
24.08.2016 windeln.de AG Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
24.08.2016 mic AG Hauptversammlung
23.08.2016 Geratherm Medical AG Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
23.08.2016 DATAGROUP AG Roadshow
23.08.2016 MeVis Medical Solutions AG Interim report first half of fiscal 2016

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

PLATOW Special Immobilien "Konjunktur, Zinsen, Anlagedruck – Das Immobilienmärchen geht weiter" PLATOW Special Immobilien "Konjunktur, Zinsen, Anlagedruck – Das Immobilienmärchen geht weiter"

 

Der Immobilienmarkt hetzt von einem Rekord zum nächsten. Auch wenn die Angst vor einem Crash wie 2009 nicht verschwindet, die Chancen für ein Happy End in Form eines Soft Landing steigen. Statt einer aufgeheizten Goldgräberstimmung ist die verkehrte Zinswelt für den jetzigen Boom verantwortlich. Ohne Sachwerte geht es nicht und da sind Immobilien mit ihrer laufenden Rendite und der von positiven Konjunkturdaten gefütterten Hoffnung auf zusätzliche Wertsteigerung ungeschlagen.

zum Bestellformular
PLATOW Special Renditechancen 2016 "Die Stars aus dem Investment-Universum" PLATOW Special Renditechancen 2016 "Die Stars aus dem Investment-Universum"

 

Der turbulente Jahresstart an den Aktienmärkten hat neue Einstiegschancen geschaffen. Die Nullzinspolitik von EZB-Präsident Mario Draghi hat den Investoren noch einmal drastisch vor Augen geführt, dass bei der Geldanlage an Aktien kein Weg vorbei führt. Auslöser des Kursgewitters zu Jahresbeginn waren die Wachstumsschwäche in China und der historisch niedrige Ölpreis. Im PLATOW Special „Renditechancen 2016" hat die PLATOW-Redaktion die beiden Krisen-Hotspots genauer unter die Lupe genommen und auf Turnaround-Chancen abgeklopft.

zum Bestellformular
PLATOW Prognose 2016 "Zwischen Draghi-Turbo und Yellen-Bremse" PLATOW Prognose 2016 "Zwischen Draghi-Turbo und Yellen-Bremse"

 

Mit Volldampf lässt EZB-Präsident Mario Draghi die Notenpresse rattern, um die Inflation und die Konjunktur in der Eurozone anzuheizen. In den USA zieht Fed-Chefin Janet Yellen hingegen die geldpolitischen Zügel allmählich an. Die chinesischen Wirtschaftsreformer kämpfen verzweifelt gegen eine hartnäckige Wachstumsschwäche, die den Glauben an einen übermächtigen Staat als Lenker der Konjunktur erschüttert hat. Das billige Öl schmiert die Konjunktur in Europa und den USA, bringt aber Rohstoff-Exporteure wie Brasilien und Russland in die Bredouille.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Zwischen Zinsflaute und Blasen-Angst – An Immobilien führt kein Weg vorbei" PLATOW Special Immobilien "Zwischen Zinsflaute und Blasen-Angst – An Immobilien führt kein Weg vorbei"

 

Aus „Lage, Lage, Lage", dem Mantra der Immobilienwirtschaft, wird immer mehr „Lage, Management, Timing". Während professionelle deutsche Investoren davor warnen, dass der Preis-Rally bald die Luft ausgeht, malen internationale Anleger Deutschlands Immobilienmarkt immer noch in rosigen Farben. Die Wahrheit liegt dazwischen.

zum Bestellformular